Top
Dein Selbstliebe-Adventskalender

Der Selbstliebe-Adventskalender: 24 Türchen für dich

Eine praktische Übung zur Selbstliebe

Immer wieder liest du von der Selbstliebe und fragst dich, wie du sie in deinen Alltag integrieren kannst? Dann findest du mit meiner Idee für den Selbstliebe-Adventskalender eine wunderbare Übung – die du übrigens nicht nur in der Adventszeit machen kannst, sondern das ganze Jahr über.

Ich liiiiiebe Adventskalender! Nicht nur weil ich selbst als Kind (bis heute übrigens :-)) immer einen tollen Adventskalender bekommen habe, sondern auch weil ich gerne Adventskalender bastle und andere damit beschenke.

Gerade sammle ich noch die letzten „Füllungen“ für unseren Sohn. Außerdem gibt es auch wieder den kostenfreien Adventskalender für all meine Klient*inn*en, Intressent*inn*en, Geschäftspartner*innen, Freunde und Freundinnen – bereits zum fünften Mal! Immer mehr Menschen darf ich in dieser vorweihnachtlichen Zeit inspirieren und beschenken: Mit dem Adventskalender, der nicht auf die Hüften geht, sondern direkt ins Herz.
Wie, du bist noch nicht dabei? Dann meld dich noch schnell hier an.

Denn die schönsten Geschenke sind ja bekanntlich die, über die man sich selbst am meisten freut.

Passend dazu mag ich dich inspirieren, dir selbst einen Adventskalender zu schenken – wenig Aufwand, riesen Wirkung!

Der Selbstliebe-Adventskalender

Wer hätte es gedacht, der Selbstliebe-Adventskalender ist ein Adventskalender für dich selbst – voll gepackt mit ganz viel Liebe. In meinen Seminaren und Vorträgen geht es sehr oft, um das Thema „Selbstliebe“, in den Einzelcoachings genauso.

Meine Erfahrung ist, dass vielen inzwischen klar ist, was Selbstliebe ist und auch wissen, dass es nichts mit Egoismus zu tun hat. Kurz: Gut für sich zu sorgen, ohne jemand anderen zu schaden. Wenn du lieb zu dir bist, tut das deinem Umfeld genauso gut wie dir selbst. Aber verstehen, heißt eben nicht immer gleich umsetzen und leben.

In meiner Arbeit ist mir wichtig, dass meine Klient*inn*en verstehen, um was es geht UND – noch wichtiger – das Verstandene auch Umsetzen. Heißt ins Tun zu kommen und das Gelernte zu leben. Beim Thema Selbstliebe geht es darum wieder eine gute Beziehung zu dir selbst aufzubauen und dich wieder mehr und mehr in dich selbst zu verlieben. Und weißt du was, Liebe klingt für viele immer gleich so groß, es beginnt damit, Dinge an dir zu mögen.

Dazu – tatatataaaaaa – hab ich eine wunderbare Übung für dich, um die Selbstliebe auch in der Praxis zu leben und dich selbst zu schätzen und zu lieben.

Anleitung Selbstliebe-Adventskalender

Dafür brauchst:

  • Zeit für dich
  • 24 Zettelchen
  • 1 Stift
  • Eine schöne Box

Vielleicht noch: eine Kerze, gute Musik und eine warme Tasse Tee.

Und los geht’s:
Nimm dir Zeit für dich. Ja, sorg dafür, dass du eine Stunde lang nicht gestört wirst. Mach es dir gemütlich: Zünd eine Kerze an,  leg schöne Musik auf, zieh Wohlfühl-Klamotten an, mach dir eine Tasse Tee, ein paar Plätzchen dazu. Wertvolle Zeit nur für dich: Me-Time.

Dann schließ für einen Moment die Augen. Atme tief ein und aus. Verbind dich mit deinem Herzen – wenn du magst, leg dazu eine Hand auf die Mitte deiner Brust und atme ganz bewusst dahin. Lass deine Gedanken da sein, doch stell dir vor wie du deine Aufmerksamkeit von ihnen abziehst und dich mehr und mehr mit deinem Innersten verbindest.

Zur Einstimmung kann ich dir auch meine Selbstliebe-Meditation empfehlen:

MEDITATION: SELBSTLIEBE

 

Und wenn du das Gefühl hast, du bist gut bei dir angekommen: Öffne die Augen und schreib auf jedes dieser 24 Zettelchen etwas auf, was du an dir liebst. Du kannst die Zettel beginnen mit: „Ich liebe mich, weil/für/mit…..“ oder einfach frei drauf los schreiben.

Das Ergebnis: 24 liebevolle Adventstürchen für dich!

Dann faltest du die Zettelchen zusammen und packst sie in eine schöne Box oder Gefäß. Dieses Behältnis mit den Zettelchen stellst du irgendwo hin, wo du jeden Tag – idealerweise bereits morgens – vorbei kommst, zum Beispiel neben die Kaffeemaschine, ins Bad oder an deinen Schreibtisch.

Und weißt du was ich am meisten an dieser Übung liebe? Die Selbstliebe zu dir wächst, wenn du anfängst die Zettelchen zu schreiben und dann nochmal, wenn du sie öffnest (dazu noch der Überraschungseffekt, was drauf steht) – sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe.

Das Allerbeste: Der Adventskalender wird nicht ranzig oder schlecht – im Gegenteil: Du kannst ihn das ganze Jahr immer wieder vor holen und dir eine Freude damit machen. 

Schreibblockade oder keine Idee? Zwei Insidertipps

Manchmal muss man erstmal etwas „rein kommen“ und „warm werden“, wenn es darum geht liebenswerte Dinge über sich selbst zu schreiben. Bleib dran, ich verspreche dir, es kommt ein Moment, indem dir plötzlich einige Dingen einfallen werden und du einen „Schreib-Flow“ hast.

Und wenn dir grad doch noch nichts einfällt, dann helfen dir bestimmt diese beiden Insider-Tipps:

Insider-Tipp Nummer 1:
Was liebst und schätzt du an anderen?
Weißt du was, du kannst das nur im anderen sehen und wahrnehmen, weil du das auch bist.
Also, Hand aufs Herz: Kann es sein, dass du das auch bist?

Insider-Tipp Nummer 2:
Frag einmal deine Liebsten oder einfach Menschen, mit denen du viel Zeit verbringst: Was sie an dir schätzen? Du wirst überrascht sein, was die anderen alles in dir sehen. Kannst du es auch schon glauben?

Und wenn du immer noch nicht auf 24 Zettelchen kommst, findest du hier eine Liste zur Inspiration mit 50 Dingen, die dich liebenswert machen.

 

INSPIRATION: 50 DINGE, WARUM DU LIEBENSWERT BIST

 

 

Mach dir dieses Geschenk selbst und beschenke mit dieser Erkenntnis zur Selbstliebe auch deine Lieben in deinem Umfeld. Denn auch sie profitieren davon, wenn du dich mehr und mehr beginnst zu lieben.

Ich freu mich, wenn ich dich damit inspirieren konnte. Lass mir gerne einen Kommentar da, wie dir diese Idee gefällt.

Was tust du täglich für deine Selbstliebe? Erzähl mir gern davon und lasst uns gerne gegenseitig inspirieren.

 

Von Herzen alles Liebe
deine Melanie

 

melanie-binder-coaching-rosenheim

Melanie Binder ist Coach für Transformationstherapie in Rosenheim. Sie ist Gefühls-Expertin und Gedankenverwandlerin. In ihrer Praxis im Herzen Rosenheims und online begleitet sie Menschen hin zu einem Leben, was sie lieben werden.

Share

Comment

  • Nicola
    5. Dezember 2018 at 14:42

    Spitzen Idee!!

Post a Comment